Flink

28. März 2008 – 18:17 von Basti

Flink das sind Martin Brabec, Hannes Herger, Adi Schmid und Jonathan Winkler aus Luzern. 2003 formierten sich die vier Schweizer und verzauberten fortan unzählige Menschen mit ihrem abwechslungsreichen Indie-Rock. Raffiniert schöne Melodien mit dem gewissen Hauch an Melancholie, getragen von verspielten Gitarren und einem bemerkenswert einprägsamen Schlagzeugspiel sind bezeichnend für den Sound von Flink. Wobei Brabec diesen stimmlich noch abrundet. Textlich bewegen sich die Vier durch die unterschiedlichsten Facetten des Lebens mit all ihren Höhen und Tiefen.

Flink - 2007 (picture credit: Hannes Herger)Nach ihrem Debütalbum ‘ontheoutsideoflife‘ (Little Jig Records,2005) veröffentlichten die Jungs im Frühjahr 2007 mit ‘Moog‘ (Swift Note Records) bereits ihren zweiten Longplayer. Ihr Sound zeigt sich abwechslungsreicher, geerdeter und ideenreicher als je zuvor und die vier Schweizer laden unwiderruflich zum Bewegen auf. Nicht ohne Grund wurde ‘Moog‘ vom Luzerner Kulzurmagazin seinerzeit zum besten Zentralschweizerischen Album erkoren.

Tracklist zu ‘Moog’:
Flink - Moog (Swift Note Records, 2007)

01. Well Well Well
02. Sunset Manifesto
03. Already History
04. Like A Lookalike
05. Farewell Five Four
06. Carl Gustav
07. Time
08. Not Leaving
09. The Vanishing Scene
10. Russian Doll
11. Betterthans

Kurz und knackig der sich schön steigernde Sound bei Well Well Well in einem ideenreichen Video:
Well Well Well von Flink

Reinhören bei Flink: myspace.com/flinkmusic
Bandwebsite offiziell: flink.ch

Trackback URL: url kopieren

Deine Meinung abgeben:

Folgende Frage, um auszuschliessen, dass du ein Spambot bist:

Ehemalige deutsche Hauptstadt?