Live-Review: Speed-Dating – Ein Leseabend mit Linus Volkmann & Nagel

31. Mai 2010 – 12:05 von Jens

Speed-Dating | www.freundedernachtruhe.deElke Heidenreich forderte einst: „Lesen!“ Wir fragten uns: Warum nicht lesen lassen? Und zwar von zwei Autoren, die sich selbst und ihre Mitmenschen nicht ganz ernst nehmen und dabei jedoch ernster zu nehmen sind als so mancher Gast des Literarischen Quartetts. Zum einen wäre da Nagel, Frontsänger der 2009 aufgelösten Band „muff potter“, der mit seinem Debütroman „Wo die wilden Maden graben“ auf sich aufmerksam machte. Das Literarische Duo komplettierte Linus Volkmann, Redakteur des INTRO-Magazins und Autor zahlreicher Popliteratur-Bücher.

Speed-Dating | www.freundedernachtruhe.deMit Speed-Dating hatte der Leseabend im franz.K (Reutlingen / 19.05.2010) nicht wirklich viel zu tun. Allerdings mit gelebter Punkattitüde, viel Rotwein und nicht nur einer ausschweifenden Anekdote aus ihrem Leben und der bisherigen Lesetour. Untermalt von zahlreichen Fotos gaben die beiden Autoren Texte und Ausschnitte aus ihren Büchern zum Besten.

Linus Volkmann las unter anderem aus seinem Buch „heimweh to hell“ und einer Kurzgeschichtensammlung. Nagel gab einen Ausblick auf seinen im September erscheinenden Roman „Was kostet die Welt“ und für nicht OPAK-Leser las er noch drei seiner Kolumnen vor.

Unterhaltsam war der Leseabend – getreu dem Motto: Literatur meets Sozialkritik – allemal. Und sehr zu empfehlen sind die beiden Autoren für alle, die Literatur einmal anders kennenlernen möchte. Denn anders bedeutet manchmal schlichtweg besser.

Speed-Dating | Linus Volkmann & Nagel


Mehr Infos und weitere Tourdaten bei freunde der nacht/ruhe:
www.myspace.com/freundedernachtruhe oder www.freundedernachtruhe.de

Trackback URL: url kopieren


Ähnliche Artikel oder Bands:

Deine Meinung abgeben:

Folgende Frage, um auszuschliessen, dass du ein Spambot bist:

Ehemalige deutsche Hauptstadt?