Murdock

28. Mai 2008 – 16:36 von Basti

Murdock (by Christoph Neumann)Gegründet 2006 konnten Andreas Seibt (vocals), Frederick Schroer (rhythm guitar, vocals), Christian Dollendorf (lead guitar), Lars Zehner (drums), und Petros Panagiotidis (bass, vocals) als Murdock bereits im selben Jahr mit ihrer ersten selbstproduzierten EP ‘10 seconds to decide on this’ auf sich aufmerksam machen. Metal-lastige Gitarrenriffs, ein stetig vorantreibendes Double-Bass-Szenario mit energiegeladenen geschrieenen Vocals charakterisieren den Sound der Band aus Neuss.
Murdock (by Christoph Neumann)
Trotz dieser eindeutigen Zuordnung in den Metal- und Screamobereich, beigeistern Murdock ebenfalls durch raffinierte Melodien, gepaart mit harmonischen Stimmen und raffiniert spielerische Facetten und machen hier deutlich, dass sie auf dem Weg sind, ihre eigene Nische zu finden.

In diesem Jahr stehen Murdock kurz vor dem Release ihres Debütalbums ‘Silence’ (White Fox Records), welches am 20.6.2008 seine Veröffentlichung finden wird.

Direkt zu der Verlosung des Albums von Murdock.

youbloom.de hat mal mit den Jungs von Murdock gesprochen:


youbloom.de:
Euer Debütalbum ‘Silence’ steht unmittelbar vor dem Release.
Es ist sicherlich ein bewegender Moment für eine Band? Was geht da so in einem vor?

„Wir sind natürlich glücklich und erleichtert, dass nach sechs Monaten „Arbeit“ mit Studio und Aufnahme, Gestaltung des Artworks und auch der ein oder anderen Uneinigkeit alles soweit geschafft ist, und unsere erste LP erscheint. Es steckt einfach eine Menge Zeit und Herzblut darin, deswegen ist es ein saugutes Gefühl.“

youbloom.de:
Murdock formierte sich 2006, erzählt uns doch bitte in ein paar wenigen Worten die Engtstehungsgeschichte der Band. Was war und ist eure treibende Kraft?

„Lars (drums), Freddy (guitar) und ich (Petros-bass) haben uns 2006 dazu entschieden, gemeinsam eine Band zugründen. Wir waren damals schon alle befreundet und hatten in unterschiedlichen Bands Musik gemacht, da war es an der Zeit auch endlich mal gemeinsam was zu machen. Unser zweiter Gitarrist Christian ist dann später dazugestoßen. Am Anfang waren wir skeptisch was eine zweite Gitarre betrifft, aber Chrisitians Motivation hat uns dann einfach überzeugt und das war eine wirklich gute Entscheidung. Andy unser Sänger ist dazu gekommen, als viele Songs die auch auf unserer ersten EP „10 seconds to decide on this“ sind, musikalisch bereits fertiggestellt waren. Beim ersten gemeinsamen Proben war schnell klar, dasser genau der richtige Sänger für uns ist.
Unsere treibende Kraft ist denke ich erstmal unsere Freundschaft und die Lust miteinander Musik zu machen, alles andere ergibt sich da meist von alleine. Klar sind wir auch alle heiß darauf auf der Bühne zu stehen , dass ist sicherlich der zweite
entscheidene Punkt.“

youbloom.de:
Euer Debüt umfasst insgesamt 10 Tracks. Was erwartet den musikbegeisterten Hörer auf ‘Silence’?

„Wir haben die Musik natürlich nicht neu erfunden, aber wir haben eine für uns gute
Mischung aus Metal und Screamo (vielleicht hier und da noch ein bisschen „core“)
gefunden, die sich doch von vielen anderen Bands unterscheidet. Das ist uns auch
wichtig.
Mein Basslehrer hat mal zu mir gesagt, wenn man einen Song hört oder spielt, dann muss man „einen Film fahren“, und genau das gibt es auf „Silence“. Zehn Filme, die sich in Stimmung und Arrangement mal mehr, mal weniger voneinander
unterscheiden. Langweilig wird es jedenfalls nicht. Live wird da natürlich ein Feuerwerk abgebrannt. Vielleicht sieht man den ein oder anderen Leser ja mal auf einem Konzert, das würde uns riesig freuen!“

youbloom.de:
Beim Durchhören eurer Scheibe blieb mir besonders der Song ‘Nothing left’ im Gedächtnis hängen. Es ist ein sehr düsterer, ja trauriger Song über fehlende Kindheitserinnerungen. Spiegeln die Tracks der Platte persönliche Erfahrungen des Lebens wieder, die ihr in euren Songs verarbeitet? Was sind die bedeutesten Themen in euren Songs?

„Andy, unser Sänger, schreibt sämtliche Songtexte und die meisten sind sehr persönlich. Reflexionen seines eigenen Lebens und von Erfahrungen, die er gemacht hat. Die Texte sind tatsächlich durch die Bank eher depressiv, aber das Leben ist bekanntlich ja auch kein Ponyhof, auch wenn man sich das manchmal wünschen würde.”

youbloom.de:
Wer ist bei euch für das Schreiben der Songs zuständig?

„Das Songschreiben ist Gemeinschaftsarbeit. Meist ist es unser Gitarrist Christian der mit einzelnen Riffs oder Ideen bei der Probe erscheint. Dann wird zusammen daran gefeilt und “drumherumkomponiert”. Entschieden wird immer von der ganzen Band, was bei fünf Leuten oft nicht einfach ist.“

youbloom.de:
Welche sind eure Lieblingslocations an denen ihr besonders gerne spielt? Wo würdet ihr gerne mal spielen wollen?

„Da wir bis auf unseren Sänger Andy alle aus Neuss kommen, spielen wir hier natürlich auch total gerne, weil es einfach „hometown“ ist. Die Leute feiern uns immer ein bisschen mehr als sonst wo, da steht man einfach gerne auf der Bühne. Auf der anderen Seite kennen uns hier sehr viele Leute und dementsprechend groß sind die
Erwartungen, das motiviert.
Naja, natürlich würden wir gerne überall, und am liebsten auch mal in den großen Läden spielen, wo vielleicht schon die ein oder andere Größe gespielt hat. Aber mit den richtigen Leuten hat selbst der kleinste Club seinen Reiz. Außerdem haben wir noch nie ein Open-Air gespielt, das steht definitiv auch noch auf der Wunschliste und wird wohl diesen Sommer erfüllt werden.“

youbloom.de:
Welche Pläne habt ihr für die nahe Zukunft?

„Eigentlich nur spielen, spielen, spielen… – live ist nun mal einfach am geilsten.“

youbloom.de:
Zum Schluss noch eine Frage:
Was könnt ihr den Gewinnern eures Debütalbum hier bei youbloom.de mit auf den Weg geben, als eine persönliche Widmung sozusagen?

„Ehm, gute Frage, was sagt man bei sowas am besten. ;)
Habt einfach Spass beim Hören der Scheibe und kommt dann am besten mal bei einem Konzert vorbei! Ich glaube mehr gibt’s da nicht zu sagen.“

youbloom.de:
Ich bedanke mich dafür, dass ihr euch die Zeit für uns genommen habt.
youbloom.de wünscht euch weiterhin ein erfolgreiches Schaffen.

„Wir haben zu danken! :-)”



Murdock - Silence (VÖ 20.6.2008)Tracklist zu ‘Silence’: myspace.com/murdockband

01. Revelation
02. Parasomnia
03. Silence
04. Heroin
05. 10 seconds to decide on this
06. Nothing left
07. No lesson learned
08. Sands of time
09. Distance (acoustic)
10. Parasomnia (acoustic)

youbloom.de-Faktor:
1 Star2 Stars (17 Stimme(n), Durchschnitt: 0.47 von 5)

Loading ... Loading …


youbloom.de verlost drei Exemplare des Debütalbums ‘Silence’ von Murdock auf CD!
Sicher dir deine Gewinnchance auf die Scheibe und:

- höre in die Songs des anstehenden Release auf myspace.com/murdockband
- bestimme deinen persönlichen “youbloom.de-Faktor”
- schicke uns am 16.Juni 2008 um Punkt 20h eine eMail mit dem dann aktuellen Voting-Durchschnitt und die Anzahl der abgegebenen Stimmen; inkl. deines Namens, Alter und Adresse (Adresse auch nachträglich bei Gewinnbenachrichtigung)

Voting-Durchschnitts-eMails an:
kontakt

Die Absender der ersten drei eingegangenen eMails, die am ehesten an 20.00 Uhr dran sind, gewinnen je ein Album von Murdock.
Die Gewinner erhalten ihre persönliche Scheibe per Post und bekommen die großartige Möglichkeit das Album schon wenige Tage vor dem offiziellen Release am 20. Juni 2008 in den CD-Player packen zu können!


Wir nehmen den Datenschutz ernst:
- eMail-Adressen, Namen und Alter werden nicht weiterverwendet; bzw. an Dritte übergeben.
- die Adresse wird ausschliesslich dazu verwendet den Gewinn (die CD) zu verschicken!
- die Gewinner der Scheibe sind selbstverständlich dazu eingeladen, ihr persönliches ‘Silence’-Review für youbloom.de zu schreiben.


Murdock - ‘Parasomnia’

Anstehende Shows von Murdock 2008:

21. Juni 2008 - Neuss - Dr.John (mit Blonk)
11. Juli 2008 - Berlin - Potse
12. Juli 2008 - Berlin - Tommyhaus (u.a. mit Tears Turn To Blood, Autocide)
19. Juli 2008 - Rhede - ER31 (u.a. mit burning alive,alibi for a murder)
16. Aug. 2008 - Neuss - Haus der Jugend (u.a. mit Kaoz)
23. Aug. 2008 - Moers - Free Fall Festival (u.a.Thalamus, The Bonny Situation)
07. Nov. 2008 - Gera - Sächsischer Bahnhof
09. Nov. 2008 - Chemnitz - Subway to Peter

Reinhören bei Murdock: myspace.com/murdockband
Offizielle Bandwebsite: www.murdock.tv

Trackback URL: url kopieren


Ähnliche Artikel oder Bands:

Deine Meinung abgeben:

Folgende Frage, um auszuschliessen, dass du ein Spambot bist:

Ehemalige deutsche Hauptstadt?