Starpost - Opticks

16. Januar 2011 – 17:19 von Sven

Starpost | www.starpost-music.eu Es ist gleich 16.00 Uhr an diesem Sonntag und die Sonne beginnt langsam die spärlichen Cirruswolken rötlich zu färben.
Perfekte Zeit und Stimmung das Debüt-Album von Starpost laufen zu lassen, daß ich jüngst zugeschickt bekam und mal richtig rein zu hören.

So sanft wie Sigur Rós und so nachdenklich wie die späten Radiohead…, infomiert mich der beigelegte Info-Zettel von LongwoodPromotion vorab und suggeriert damit eine gewisse Erwartungshaltung bei mir. Also, schauen wir mal – oder besser: hören…

download: Idle_State.mp3
(www.starpost-music.eu/opticks/Idle_State.mp3)

Das Intro des Openers Idle State erinnert mich irgendwie spontan wirklich an Radioheads Kid A Album und ich ertappe mich dabei, wie ich aus meinem Fenster das leichte Hellblau und die gelb-rötlichen Wolken bestarre. Gedanken verflüchtigen sich ins bunteste Allerlei dabei. Seltsamerweise bekomme ich jetzt sogar Lust auf Rotwein…

Das letzte Drittel, ein Uptempo, von The Future is now holt mich gerade gedanklich wieder zurück zum Thema und ich wünschte dieser geniale Gitarrenriff beim Drum-Break ganz am Ende würde noch etwas länger diesen Song und dessen Atmosphäre ins Progressive leiten.


Tracklist zu Opticks:Opticks

01. Idle State
02. The future is now
03. Jupiter
04. Our ghosts will chase you
05. Castaway
06. Glass Prism
07. Walls
08. Rabbit in a hat
09. Soldier on
10. Superb meteor
11. Silicium
12. Caught in a storm


Starpost, eine Nürnberger Band mit vier unterschiedlichen nationalen Wurzeln: Georgien, Venezuela, Kasachstan und Deutschland, schafft hier gerade etwas, was sich viele Hörer wünschen – eine Art automatisch erzauberte musikalische Auszeit. Noch suche ich das gewisse Etwas, was dieses auf Anhieb so geschehen lässt, nur um dem Gedanken Platz zu schaffen, daß es an Starpost Gesamtarrangement liegen dürfte. Ausserordentlich gut gefällt mir das Zusammenspiel des Rhodes-Piano mit den Gitarren. Die Percussions und die Drums runden das Ganze zu einem ganzheitlichen Erlebnis ab. Und David Gabelaia schenkt eben diesem Szenario seine passenden Vocals, die der Band intelligenten Texte hervorragend transportieren.

Vö-Datum des Albums Opticks: 18.02.2011

Starpost | www.starpost-music.eu

David Gabelaia (Georgien: Lead Vocals, Rhodes Piano, Giutar, Synth, Songwriting), Alexander Schalja (Kasachstan: Bass Guitar, Synth, Backing Vocals), Rodney Perez (Venezuela: Lead Guitar, Synth, Backing Vocals), David Meister (Deutschland: Drums, Percussion)

Nun sieht der Himmel und die Stimmung draussen ungefähr so aus und die Stimmung passt:

Starpost - live

  • 18.02.2011 Nürnberg (MUZ Club) - Releasekonzert
  • 25.02.2011 Würzburg (Cairo Club)
  • 07.03.2011 Hamburg (Pony Bar)
  • 10.03.2011 Hamburg (Pooca)
  • 18.03.2011 München/Munich (TBA)
  • 16.04.2011 Erlangen (E-Werk)

Reinhören bei Starpost: myspace.com/starpost
Free Downloads: www.starpost-music.eu
Band-Website: www.starpost-music.eu


Trackback URL: url kopieren


Ähnliche Artikel oder Bands:

Deine Meinung abgeben:

Folgende Frage, um auszuschliessen, dass du ein Spambot bist:

In welchem Element lebt der Fisch?