Sunhouse aka Gavin Clark

5. Januar 2008 – 14:02 von Sven

Es gibt immer mal wieder ein Album, welches sich tief in die eigenen Erinnerungen verankert. So auch z.B. das Album Crazy On The Weekend von Sunhouse. 1998 gruppierten sich Rob Brooks ( bass ) Paul Bacon ( slide guitar, harmonica, rhythm guitar ) Dom Dillon ( drums ) um Frontmann Gavin Clark ( vocals guitar ) und nahmen in dieser Formation ein paar EPs und ein Album auf.

Sunhouse - Crazy On The Weekend (1998)Ende der Neunziger noch via Independiente eingespielt und Sony als Vertrieb, besteht mittlerweile kein Labelvertrag mehr und neue Songs sind auch keine mehr zu finden. Schade. Transportiert doch gerade Gavin Clarks Stimme eine wohlvollende Melankolie, welche hervorragend in diese unsere Wintermonate passt. Das Album Crazy On The Weekend nimmt einen persönlichen Stellenwert bei mir ein, den ich nicht tauschen oder missen möchte. Wer gerne Folkrock mit akustischen Elementen laufen lässt, sollte unbedingt mal bei Sunhouse reinhören.

Wem allerdings die Scheibe so gut gefällt, dass er sie erwerben möchte, darf sich gerne mal über die Preise bei z.B. Amazon.de wundern. Ein Angebot um die 50 Euro für die normale CD und 2 japanische Albumversionen ab knappe 200 Euro.

Gavin Clark arbeitet dennoch an diversen Soloprojekten und unter anderem tätig in der Combo Clayhill, welche auch prima alternativ und akustisch daher kommen. Clayhill wird auf jeden Fall gehört.

Thanks for the Sunhouse Album guys…

Trackback URL: url kopieren


Ähnliche Artikel oder Bands:
  1. Ein Kommentar zu “Sunhouse aka Gavin Clark”

  2. Clayhill ist auf jeden Fall ein Ohr wert! :-)

    von basti am Jan 17, 2008

Deine Meinung abgeben:

Folgende Frage, um auszuschliessen, dass du ein Spambot bist:

In welchem Element lebt der Fisch?