Two Shoes - Live in Berlin

30. August 2008 – 08:27 von Basti

Two Shoes“I bet you look good on the dancefloor” und diese Wette haben Two Shoes eindeutig für sich entscheiden können. Die Band aus Berlin blickt auf eine Reihe fulminanter Konzerte, unter anderem im Magnet- und Bang Bang-Club, vor begeistertem Publikum zurück und sorgte für zahlreiche vielversprechende und lobende Stimmen. Seitdem gelten die fünf Musiker und dies absolut verdient, zu den Senkrechtstartern der Indierock-Szene.

Am 11.September 2008 spielen Two Shoes im Sage Club ihre letzte Show in diesem Jahr. Mit von der Partie sind Drive by Shooting.

Two-Shoes (by Alexander Rosenkranz)Mitte September 2008 verabscheiden sich Two Shoes dann in die Winterpause, um an der Realisierung ihres Debüts zu arbeiten. Geplant ist eine bis zu neun Songs umfassende EP. Die Veröffentlichung des Erstlingswerkes, inklusive großer Releaseparty, ist für den Februar 2009 angepeilt.

Und wer die Kreativität und Schaffenskraft der Band kennt und schätzen gelernt hat, hegt vielleicht doch insgeheim die Hoffnung, dass die Jungs nicht doch mit einem Longplayer überraschen werden. Wir dürfen gespannt bleiben und freuen uns auf jede Neuigkeit.

Two Shoes und youbloom.de verlosen:
2 x 2 Gästelistenplätze für den 11.9.2008 im Sage Club
.
Wir haben nun 2 Gästelistenplätze-Gewinner ausgelost und benachrichtigt!

Die Voraussetzung für diese einmalige Gelegenheit ist das Interesse und die Bereitschaft sein persönliches Konzert-Review der Show zu schreiben, welches dann hier auf youbloom.de veröffentlicht wird.



Der Weg:
- schicke eine Mail (Angabe deines Namens, Alters und Adresse) Betreff: Two Shoes
- Einsendeschluss für eure Interessensbekundungen ist der 7. September 2008.
- Alle Mails kommen in die große virtuelle Lostrommel – das Los ermittelt die 2 Gewinner.
- Die Gewinner werden von der Band auf die Gästeliste für den Abend gesetzt.


Wir nehmen den Datenschutz ernst:
- eMail-Adressen, Namen und Alter werden nicht weiterverwendet; bzw. an Dritte übergeben.
- die Anreisekosten zu dem entsprechenden Veranstaltungsort sind in den Tickets nicht enthalten!
- mit deiner eMail stimmst du einer Veröffentlichung deines Review auf youbloom.de zu.


Abschließend noch mal zum notieren:
11. September 2008 - 20:00 Uhr - SAGE CLUB zum ROCK AT SAGE, Berlin
Reinhören bei Two Shoes: myspace.com/twoshoesband

Trackback URL: url kopieren


Ähnliche Artikel oder Bands:
  1. 2 Kommentare zu “Two Shoes - Live in Berlin”

  2. 14. August 2008

    Ich gebe zu, ich habe gemalt.
    Ja, gemalt.
    Solltet ihr auch mal machen, dann kommt ihr vielleicht ebenfalls in den Genuss eines exquisiten TwoShoes- Abend mit Soundcheck, Konzert, Fotos machen und den Bandmitgliedern fleißig Händchen schütteln.
    20.00 Uhr wartend vor dem Bang Bang Club direkt am Hackischen Markt bot sich mir wenige Minuten später ein unvergessliches Bild. Eine kleine Karre, hupend, aus den Nähten platzend aufgrund ihres üppigen Inhalts: Gitarrist Eric am Steuer, ein gesamtes Schlagzeug und jede Menge Klampfen im Kofferraum und auf dem Beifahrersitz halbherzig eingequetscht Sänger und Frontmann Julius samt Strohhut und Sonnenbrille.
    Ich will mich kurz fassen: Schlagzeuger Markus und Zweite Gitarre Stefan stoßen hinzu, alles mit Anpacken, sodass es auf der Bühne bald nach “Auftritt” aussieht. Ich erlebe einen Soundcheck vom Feinsten, nachdem Bassist Basti eingetroffen ist, darf am Erscheinungsbild der Bühne und auch sonst das ein oder andere Mal meine Meinung abgeben, lerne die Berliner ein wenig von ihrer sympathischen Seite kennen und triumphiere innerlich über das Umgehen einer langen Warteschlange draußen vor dem Club, der sich als bald mit tanzwütigen Leuten füllt. Und als endlich die zwei Schuhe (ein niedliches Bühnenritual der Band) über dem Schlagzeug baumeln, erklingt unter beachtlichem Beifall „Rock the City“ und die City rockt- im wahrsten Sinne des Wortes. Haare schütteln sich, Füße springen taktvoll, Ellenbogen treffen sanft auf Ihresgleichen, Hände klatschen, Popos wackeln miteinander und schon bald brodelt ein schwitziger Tanzkessel in der stickigen Luft des BangBangs umwabert mit künstlichen Nebelschwaden.
    Da sind sie- charmant, rotzfrech und absolut echt: Two Shoes. Die Bühne ist ihr Spielplatz, dass merkt man. Hier toben sie sich aus und liefern eine ausgereifte, für diese junge Band ausgesprochen abwechslungsreiche Palette an eigenen Songs ab. Ein Spektakel, das sich sehen lassen kann. Melodische, eingängige Riffs und Textpassagen, die zum Mitsingen einladen und den Ohrwurm heraus kitzeln. Mal unverschämt und dreckig gegrölt, wie bei„High Five“, mal bissig und höhnisch attackiert in „7 to 8 Kate“ oder naiv lächelnd mit „The Door“ beleuchten sie ihre Gedanken und tatsächlich: Sie schaffen es die jeweilige Stimmung verdammt pfiffig über Saiten, Sticks und Stimmbänder dem Publikum nahe zu bringen. Es macht einfach nur großen Spaß zu zuhören und- ja zu zusehen. Schon ziemlich professionell und lässig betreten und verlassen sie die Bühne, als wären sie bereits drauf geboren. Herausragend sind ebenfalls Markus Trommelkünste, die keinen Moment der Ruhe dulden, pfeffernd, abwechslungsreich und treibend sticht das Schlagzeug immer wieder hörbar heraus.
    Schon bald zückt Julius seine Melodika und verpasst „The Door“ das Sahnehäubchen. Als dann der zweite XXL- Damenschlüpfer dem Gitarristen um die Nase fliegt, der sich keineswegs davor scheut, beide kunstvoll an seinem Körper zu drapieren oder sich damit die feuchte Stirn zu trocknen, kreischen die Mädels nur so durch die Menge.
    Unterhaltsam schmettern sie Song für Song, witzeln und lachen, winken dem ein oder anderen aus dem Publikum zu und sorgen somit für kochende Stimmung.
    Einziges Übel: Es ging viel zu schnell vorüber. Jungs, ihr habt zu wenig Songs! Wir wollen mehr!!! ?
    Zufrieden und schweißnass bekommen alle die erhoffte Zugabe. Keiner will Two Shoes gehen lassen. Schließlich verlassen die Jungs doch umjubelt die Bühne.

    Individuell und sehr ansteckend die Musik. Und auch wenn ich es wahrscheinlich nicht erklären kann, aber, sie klingen live um Weiten besser als auf ihrem Demotape. Beste Vorraussetzungen für den Einzug in die neue O2- Arena. Wer hier nicht tanzt, der fliegt raus. Ein unvergesslicher Abend mit toller Musik und eine Band, die ihr Handwerk ungelogen versteht.
    Es gibt nur ein Wort, was es beschreibt: ROCK’N’ ROLL!!!

    von Josephine Bruse am Sep 7, 2008

  3. WOW! ich bin begeistert!! Obschon die junge Frau Bruse da was mit der “Konzertreview” missverstanden hat bin ich hin und weg. Gern erinner ich mich zurück an die liebe, so garnich verschüchterte und vorallem zu groß geratene Josi. Vor dem BangBang stehend..Ich muss schon sagen, dass mich der Artikel ehrt und rührt. Hab vielen Dank Josephine. Und ich möchte, dass du noch ein Review schriebst. Aber ein Review für das richtige. Dann nämlich vom Sage Gig. Um das tun zu könn bekommst du einen Gästelistenplatz + 1

    Glückwunsch!

    und ich freu mich jetzt schon auf deine zweite Meinung.. ;)

    Liebe Grüße
    Rock On
    deine Two Shoes

    von Julius am Sep 9, 2008

Deine Meinung abgeben:

Folgende Frage, um auszuschliessen, dass du ein Spambot bist:

In welchem Element lebt der Fisch?